vogelsnest

WIR Serbien sind Grand Prix!

Gestern wars wieder soweit: der Grand Prix Eurovision de la Chanson Européenne fand, dank des letzjährigen Triumphes der finnischen Band „Lordi“, in Helsinki statt. Für die deutsche Hoffung Roger Cicero lief es (wie gewohnt) schlecht, aber dazu später mehr.

Schon am Donnerstag sind im Halbfinale neben meinem persönlicher Favorit, DJ Bobo für die Schweiz, wie eigentlich jedes Jahr so ziemlich alle Westeuropäischen Länder (Niederlande, Norwegen, Portugal, Österreich und Polen) gescheitert.

Auch während des eigentlichem Grand Prix am Samstag blieb alles wie gewohnt: Deutschland mal wieder nur unter den letzten Plätzen (19. von 24), die Ostblockstaaten schieben sich die Punkte selbst zu und die Türkei kriegt 12 Punkte aus Deutschland, von denen wir als Dank ganze 0 Punkte zurückkriegen.

Die großen Protagonisten waren dieses Jahr der ukrainische Komiker Verka Serduchka mit dem Lied „Dancing Lasha Tumbai“, dass gleich auf vier Sprachen „gesungen“ wurde, unter anderem auf Deutsch und der Siegerin Marija Šerifovic aus Serbien!

Wer das Lied gestern verpasst hat:

Advertisements

13.Mai 2007 Posted by | Grand Prix, Vogelsnest | 3 Kommentare