vogelsnest

Hilfe!!! ER IST EIN KILLERSPIEL-SPIELER!!!

Eigentlich ist folgender Beitrag eher „Markus erklärt die Welt“-Typisch, aber ich wollte mich auch mal „austoben“. Nächstes Mal darfst du wieder.Also zum Thema:
Wie Urks schon befürchtet hat, kommt nach dem Amoklauf an der Technischen Universität in Blacksburg, wie nach eigentlich jedem Amoklauf an Schulen, die große Killerspiel-Debatte wieder auf den Tisch.

Auch ich lehne meinen Blogeintrag an die Aussage von Prof. Christian Pfeiffer:

„Ein Totalschutz ist nicht erreichbar. Wer töten will, wird es immer schaffen, an Waffen heranzukommen. Größere Sorge bereitet mir, dass sich vor allem männliche Jugendliche systematisch desensibilisieren durch Computerspiele, die solche Tötungsarien vorzeichnen. Die Mehrheit der jüngeren Amokläufer hat sich erst am Computer in Stimmung geschossen. Ich plädiere deshalb bei gewaltverherrlichenden Killerspielen für ein Werbe- und Verkaufsverbot. Für Spiele mit extremen Gewaltexzessen wie „Der Pate“, bei denen aggressives Töten mit Punkten belohnt wird, brauchen wir sogar ein strafrechtliches Verbot.“

Dem entnehme ich, dass seiner Meinung nach der Kampf um den Waffenrecht schon verloren ist und es, egal welches Gesetz verabschiedet wird, potentielle Amokläufer immer irgendwie schaffen an Waffen zu kommen. Vielleicht hat der nette Professor eine tolle Erfindung, die den Namen „Internet“ trägt, verpasst. Jeder 14 jährige weiß, wie man sich die neusten Spiele kostenlos (und natürlich illegal) aus dem Internet herunterladen kann. Dafür muss man nicht mal das Haus verlassen und damit viel viel bequemer.

Wenn das mit den „Verboten“ und der „Ausgrenzung“ von Killerspielen weitergeht, sehe ich schon die ersten „Killerspiele-Spieler-Abteile“ in Zügen oder „Nicht-Killerspiel-Spieler-Tische“ in Restaurants. Und wenn dann die kleinen Kinder fragen „Du Mama..warum sitzt der Junge da alleine??“ und die Mama antwortet „Pssst..das ist ein Killerspiel-Spieler und wenn du nicht aufisst, dann wirst du auch so einer!“, DANN hör ich auch auf damit!

Aber vorher: Nein Danke Herr Pfeiffer!!!

19.April 2007 - Posted by | Die Welt des Internets, Vogelsnest

6 Kommentare »

  1. haste recht!!!

    boar das regt mich so auf, ich geh alte omas mit kinderwagen mit meinem raketenwerfer bei counter-strike erschießen xD

    Kommentar von Markus | 19.April 2007

  2. Ähm, Markus, das würd ich dir sogar zutrauen.😀

    Kommentar von Schnitzel | 19.April 2007

  3. naja du bist auch son alter gta spieler xD ein wirklicher alter😛

    Kommentar von Markus | 19.April 2007

  4. […] unter den Top-Beiträgen von gestern war der Killerspiel-Beitrag auf Platz […]

    Pingback von Platz 55 und trotzdem glücklich « vogelsnest | 20.April 2007

  5. Hätt ich das ma früher gesehn, dann hätt ich dich verlinkt.
    Habe nämlich auch was dazu geschrieben.

    http://caipi.wordpress.com/2007/04/18/nach-amoklauf-an-us-uni-verkaufs-und-werbeverbot-von-killerspielen-gefordert/

    Kommentar von Caipi | 25.April 2007

  6. Besser spät als nie😉

    Kommentar von vogelsnest | 25.April 2007


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: